Bulgarian Chinese Croatian Czech Danish English (America) English (India) English (New Zealand) English (UK) Estonian Finnish French German (Austria) German (Germany) Greek Icelandic International Sign Italian Japanese Latvian Lithuanian Polish Portuguese (Brazil) Portuguese (Portugal) Romanian Russian (Belarus) Russian (Russia) Spanish (Chile) Spanish (Cuba) Spanish (Mexico) Spanish (Spain) Swedish Turkish Ukrainian Urdu (Pakistan)
101597 Ton 372299 Video Schnellstatistiken
Artikel | Über uns | Mitglieder | Presse | Statistik | Leonardo
Leonardo
 
 
Eine allgemeine Frage ist: "Ah, du kannst Gebärdensrpache! Dann kannst du auch mit Gehörlosen in Australien oder Amerika unterhalten?" Falsch! Die Gebärdensprache ist nicht überall gleich! Sie ist genauso unterschiedlich wie die Lautsprachen auf der Welt. Ansonsten gäbe es keinen Bedarf für die Webseite spreadthesign.com.
Die Königin von Schweden sagte Ende März 2009 beim Start von spreadthesign.com"Stellen Sie sich vor, alle gehörlosen Kinder könnten durch eine einzige Sprache vereint werden, so ähnlich wie Esperanto. Allerdings wird das auf Grund der vielen unterschiedlichen Kulturen, ein Traum bleiben."
Als ich den Projektantrag geschrieben habe, hatte ich die Idee einer Europäischen Gebärdensprache. Da jedoch eine Gebärdensprache sich innerhalb einer gehörlosen Gruppe entwickeln muss, können wir im spreadthesign.com
nicht einfach neue Gebärden erfinden.Wir können die unterschiedlichen Gebärden sammeln und sie auf der Webseite öffentlich zugänglich machen. Diese Aufgabe ist umfangreich genug! Aber wir haben eine Gebärde erfunden und zwar die Gebärde für “spread the sign”.

Spread the sign (2012 - 2015)ist ein internationales Leonardo da Vinci Projekt, im Rahmen des "Lifelong learning" Programmes. Es handelt sich um ein sog. Netzwerkprojekt. Innerhalb dieses Projektes wird die Anzahl der Partner erhöht, jeder Partner muss insgesamt 15.000 Gebärden in der Datenbank haben und eine große Disseminationstour im eigenen Land organisieren.
Unser Projekt ist, wie andere auch, unter ständiger Beobachtung der Nationalagentur. Das Positive daran ist, dass sie uns wertvolles Feedback auf unsere Berichte, die wir ihnen liefern müssen, geben. Berichte früherer Projekte durch die Universität von Örebro und ihre Abteilung "Gehörlose Unterrichtsstudien", können hier heruntergeladen werden.
Evaluations for download
Evaluation 2008  Evaluation 2010

Hier finden Sie die Links zur Kommission und unserer Nationalagentur, wo Sie mehr interessante Informationen finden können:

http://ec.europa.eu/education/lifelong-learning-programme/doc82_en.htm
http://www.programkontoret.se

Bei diesem Bericht handelt es sich um einen Evaluationsbericht, der von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben und von der Beratungsagentur ICF GHK in London 2011 erstellt wurde. Darin wird das Projekt, neue Aspekte, Ergebnisse, Auswirkungen, Erfolg und Nachhaltigkeit bewertet.
EU report for download
EU report 2011


Kontaktieren Sie uns!
KoordinatorIn

Thomas Lydell-Olsen

+46 721 765 145

Webmaster

Webmaster

Sie haben einen Fehler bei einer Gebärde oder Übersetzungen gefunden? Bitte wenden Sie sich an die einzelnen Partner des betreffenden Landes:

America

Austria

Belarus Russian

Brazil

Bulgaria

Chile

China

Croatia

Cuba

Czech Republic

Denmark

Estonia

Finland

France

Germany

Greece

Iceland

India

International Sign

Italy

Japan

Latvia

Lithuania

Mexico

New Zealand

Pakistan

Poland

Portugal

Romania

Russia

Spain

Sweden

Turkey

Ukraine

United Kingdom